Samstag, 10. Dezember 2011

Langsam kommt Weihnachten näher...

Hier nun ein paar Weihnachtskarten von mir. Die meisten sind aus Teilen entstanden, die ich schon im letzten Jahr vorbereitet hatte. Leider bin ich dann nicht mehr dazu gekommen, sie zu verarbeiten. Aber dieses Jahr und mit viel Glück kommen sie sogar in die Post.

Für meinen Geschmack komme ich viel zu selten zum Scrappen und Basteln. Und das, obwohl ich einen großen Teil meines Krames zwischen T. und H. hin und her schleppe. In Hamburg packe ich ihn dann meistens nicht einmal aus. Nach der Arbeit bin ich viel zu kaputt und einen richtigen Arbeitsplatz habe ich auch nicht. Aber in Travemünde, da schaffe ich dann das Eine oder Andere. Und trotzdem: Es könnte mehr sein. Denn ich verbringe viel (zu)viel Zeit damit, im Internet zu schauen, was Andere so machen. Ganz ehrlich: Es macht mir Spaß zu schauen und die Werke der anderen zu  bewundern. Diese Inspirationen lassen in meinem Kopf viele eigene Ideen und Werke entstehen. So viele, dass ich sie in meinem Leben wohl kaum umsetzen kann. 

Also heißt es für die nächsten Tage: Internet aus und Hand angelegt. sonst wird nichts aus meinen Ideen für Weihnachtsgeschenke....


Mein Liebling.

Ein Teebüchlein nach einer Anleitung von Tanja (Scrapfriends), hier klicken.

Resteverwertung vom Vorjahr

Eine Girlande für die beste Schwester der Welt.

Gesammelte Werke: Ausbeute von einem Crop bei Irene und einem langen Wochenende an der Ostsee.

Ups, beihnah vergessen... Meine Lieblingskekse.

Frohes Fest!

1 Kommentar:

  1. Da hast du doch Einiges fertig gebracht. Tolle Sachen. Aber ich kenn das auch, da guckt man und sammelt Ideen und kommt einfach nicht dazu, was umzusetzen.
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen

Ein kleines Scrapbonbon...