Montag, 25. März 2013

Das Versprechen :)

So, wenn es denn auf Irenes Blog schon angekündigt wird, will ich mein Versprechen auch einhalten und mal wieder etwas zeigen. Zeit habe ich grade ein wenig und los geht es.
Samstag habe ich in Gesellschaft von Irene doch glatt ein Layout geschafft. Es ist das erste seit ungefähr einem Jahr. Nicht, dass ich innerhalb dieser Zeit gar nicht kreativ war - aber eben nie Layouts, sondern meistens Karten oder Minialben. Ein paar davon sind ja auf dem Blog schon zu sehen und einige der letzten Zeit habe ich auch fotografiert. Mal schauen, was hier am Ende des Posts zu sehen sein wird.

Das Foto zum Layout zeigt meinen Ehering. Er ist mein liebstes Schmuckstück und in der Regel der einzige Ring, den ich trage. Insofern hat der Titel eine doppelte Bedeutung :) .


Was meine kreativen Vorsätze angeht, arbeite ich immer noch an denen vom letzten Jahr: Weniger schauen, was andere machen - selbst tätig werden. Und: weniger kaufen - mehr verbrauchen. Ich gestehe, dass ich 2012 nur sehr kleine Schritte gemacht habe, doch in 2013 bin ich guter Hoffnung, dies besser umzusetzen. Erfolg ist z. B. schon, wenn bei der Shoppingtour auf der Scrapbook Convention in Dänemark das gesetzte Limit unterschritten wird. Und ich habe keinen Fetzen Papier gekauft!
Im Internet halte ich mich wesentlich weniger auf (nicht mehr ganze Abende) und dafür arbeite ich an guten Voraussetzungen um der Kreativität freien Lauf geben zu können. Wer - wie ich - immer eine größere Anlaufzeit benötigt um in den Fluss zu kommen, weiß, wie wichtig es ist, dass die nötigen Dinge gut organisiert und die Werkzeuge funktionsbereit sind. So etwas lässt sich in der Woche ganz gut abarbeiten und wenn dann mal mehr Zeit ist, kann ich mich ganz auf das Schaffen konzentrieren, was schwierig genug ist.

Mein erster so genannter "Schnullerparkplatz" :)
Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber mein Arbeitsplatz ist noch lange nicht perfekt eingerichtet. Ich schiebe noch ständig die Sachen hin und her, es kommt ja auch mal was dazu und etwas geht raus. Und weil alles in hübschen Dosen und Schachteln ist, weiß ich manchmal gar nicht, wo ich was eigentlich finde. Mein Arbeitstisch muss möglichst frei sein und die Anatomie des Raumes gibt es nicht her, die ständig genutzten Arbeitsmaterialien in direkter Nähe zu lagern. Also laufe ich viel herum beim Scrappen. Aber Bewegung soll ja gesund sein :). Ich arbeite auch gern und viel im Stehen. Drum gibt es bei mir auch einen "Stehplatz".

Genauso chaotisch wie mein Scrapzimmer ist auch mein Scrapstil. Ich habe ihn nämlich noch nicht gefunden. Mein Traum ist es, genau zu wissen, welche Materialien ich benutze und welche nicht. Das würde das Chaos um einiges verringern und den Geldbeutel schonen. Im Prinzip ist es wie mit Kleidung: Dies ist schön und das ist toll. Jene Farbe und die andere auch. Am Ende ist der Kleiderschrank voll, aber man hat "nichts" zum Anziehen, weil halt nichts wirklich zusammenpasst...
Mit Scrapmaterial geht es mir genauso. Ich kaufe, was mir gefällt und wenn ich dann davor stehe, habe ich immer nicht das Passende. Aber das wird sicherlich noch. Mit den Klamotten klappt es ja inzwischen auch :) .

Eine Babykarte, bei der der Titel eines bekannten Kinderbuches von Astrid Lindgren grade recht kam!
Noch eine Baustelle ist natürlich die Technik. Seit Wochen arbeite ich daran, meine Bildschirmwiedergabe mit den Ausdrucken in Übereinstimmung zu bekommen. Bisher habe ich da kein zufrieden stellendes Ergebnis hinbekommen. An der Stelle wäre es schon von Vorteil, wenn man einen Experten zu Hilfe hätte. Also, wer einen kennt: Immer her mit der Info. Irgendwann schmeiße ich den Drucker sonst noch aus dem Fenster.

Ja - und das war es nun. Da habe ich doch ziemlich wenig Fotos von meinen Werken gemacht. Aber wenn ich ehrlich bin: Die meisten Karten waren für Geburtstage und ich war froh, wenn sie rechtzeitig auf die Reise gingen. Keine Zeit, um auf gutes Licht fürs Fotografieren zu warten (das hätte ja unter Umständen ewig dauern können in diesem unserem Winter....).

Euch allen schöne Ostertage und endlich Frühling!

Kommentare:

  1. Oh fein, dass Du den Post geschafft hast! *doppelgrins*
    Und das LO sieht in echt um so viel schöner aus! Alle Daumen hoch.

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön, dass wir hier mal wieder etwas zu sehen bekommen. Gut, dass Irene dich da so gedrängt hat *lach*.
    Das Layout ist super schön !!! Und der Schnullerparkplatz ist auch richtig klasse. So etwas hätten wir damals auch mal haben müssen....dann hätten wir uns einige lange Suchstunden gespart.
    Ich wünsche dir ein schönes Osterwochenende !
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Layouts!Hallo!
    Hast Du schon vom OstseeScrap gehört?
    http://www.tollesding.com/ostseescrap:_:15.html
    Schaut mal vorbei, wir haben tolle Workshop-Leiter an Bord!
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen

Ein kleines Scrapbonbon...